Aktuelles Teil 2 - Schützenverein 1990 e.V. Hoyerswerda

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Aktuelles Teil 2

Vereinsadlerschießen 2022 um den neuen König

Natürlich wieder ein Samstag und das zum 01. Oktober. Das Wetter erst Dunkel und dann mit Regen angesetzt. Also schnell unter die Überdachungen und das Ruck-Zuck-Zelt für den Armbrustspanner aufgebaut Mit der Armbrust und der festgelegten Reihenfolge ging es an das Rupfen des Holzadlers. Nach zwei bis drei Runden viel das erste Teil getroffen durch Thomas Schlicht zu Boden (natürlich das falsche nach Reihenfolge und wurde auch mit Strafe belegt). Jedes fallende Teil wurde mit großem Beifall aus der Menge belohnt. Kronprinz wurde unser Schützenbruder Hans-Jürgen Schubert. Der Adler wurde somit immer kleiner. Der glücklich gespannte Bolzen für das letzte Teil und somit Schützenkönig ging an Harald Kreidel-Watky. Jetzt ging es zum gemütlichen Teil an der mit kleinem Imbiss.
Es wurde Dunkel das Feuer im Kamin im Schützenstübel wurde entfacht und irgendwann schlossen sich langsam die Türen im Verein. Ein großer Höhepunkt ist damit wieder Vereinsgeschichte und läutet auch diese Zeit des Herbstes ein. Die Königsproklamation ist zu unserem Weihnachtschießen im Dezember. Einen Dank an die Armbrustspanner und auch an Eberhard Tutzschky der den Adler wieder gebaut und künstlerisch bemalt hatte.   

Mit dem Lichtgewehren unterwegs………


Olaf Pannasch hatte schon in diesem Jahr einen Einsatz zum Gemeindefest in Schwarze Pumpe. Am 24. September mit Sylvio Schmidt in Schwarze Pumpe bei den Kindern beim Schwimmbadfest und am 01. Oktober in Terpe war er wieder die Lichtgewehren im Einsatz.
Mittlerweile ist auch die Standausrüstung professioneller geworden. Die Anlagen haben jetzt eine eigene Halterung und auch getrennte Tische mit Auflagen für die jüngsten gibt es jetzt. Der Strom der Besucher und der aktiven riss nicht ab. Begeisterung auch bei den Erwachsenen, weil auch hier vor Ort unser Sport ins rechte Licht gerückt wird. Es hat allen Spass gemacht und die Veranstalter bedanken sich auch bei unserem Verein.



 

Dritter großer Arbeitseinsatz 2022 auf dem Schießsportgelände an der B97 in Hoyerswerda

Am Samstag den 24.09.2022 war unser dritter großer Arbeitseinsatz. Vorbereitet wurde dieser Tag auch schon unter der Woche. Wiederumwaren die gestellten Aufgaben sehr intensiv. Im Bereich Werkstatt wurde geschweißt die Endfertigung für die Montage des Lastenaufzugs, Bänke wurden gebaut, die Verschließungen für die Garagen aufgearbeitet und so manch kleine Aufgabe in diesem Bereich ist damit erledigt. Auf den Schützenständen wurde Instandhaltung und Beräumung durchgeführt. Die Verantwortlichen für die Feldküche hatten schon unter der Woche fleißig gewerkelt. Das Vordach plus Pflasterarbeiten Gästewohnung fand ihren Abschluss. Die letzten schweren Steine für unseren Ehrenhain mit angrenzendem Platz für die Siegerehrungen ging in die Endphase. Hauptschwerpunkt war das Sportgebäude im Obergeschoss. Hier war nach der Farbgebung und Feinmontagen die Reinigung der Fenster und des Fußbodens mit Versieglung angedacht. In den neuentstandenen Räumen für die Küche sind der geflieste Fußbodenspiegel und die Farbgebung abgeschlossen.Nun wird mit dem Aufstellen der Möbel und der Technik begonnen. Die Räumarbeiten im Sporthaus für den linken Teil im Obergeschoss waren auch ein entsprechender Tagespunkt, da hier demnächst die Arbeiten für die Brautausstattungen beginnen. Sehr viele kleine Aufgaben die aber auch wichtig waren wurden soweit erledigt.
Der Vorstand  bedankt sich bei allen Mitstreitern an diesem Wochenende für die geleistete Arbeit und den Einsatz.

 

 Landesseniorenspiele Sachsen in Neiden und Dresden mit Erfolgen


Am Samstag dem 17. September waren die Landeseniorenspiele des Landesportbund Sachsen. Der Sächsische Schützenbund hatte mit Dresden für die Kugelwettbewerbe und mit Neiden für die Wurfscheibe zwei Wettkampfstandorte. An beiden Veranstaltungsorten waren Schützen und auch Kampfrichter von unseren Verein vor Ort. In Dresden war es die Disziplin 50m KK-Gewehr Auflage an denen unsere Senioren dort an den  Start gingen. Hans-Joachim Schlicht belegte hier bei der Wertung Senioren V den 3. Platz. In Neiden bei der Wurfscheibe im Wettbewerb Trap schlugen wir uns Top. Beim Wetter hatten wir nicht nur mit Wind in allen stärken zu kämpfen sondern auch mit Wasser in allen Formen von oben.
So konnten wir in der Wertungsklasse Herren III mit Lutz Schreivogel der Platz eins belegte, auch den zweiten Rang mit Thomas Schlicht und auf den dritten Platz mit Jörg Plonka das Set komplett machen. Bei den Herren IV ging der erste Rank an Peter Maschke vom befreundeten Verein aus Haidemühl. Bei der Wertung in der Damenklasse wurde unsere Kathrin erste. Nicht in der Wertung, weil leider für die Seniorenspiele zu jung aber sonst in der Herren I Marco Kuschela mit starken 80 Treffern bei solch einem Wetter.

Kreismeisterschaft Praktische Flinte


Am Samstag den 27. August hatten wir auf unserem Schützenstand die Ausrichtung der Kreismeisterschaft der Praktischen Flinte. Vor einigen Jahren noch durch de SV Pulsnitz in der Massenei ausgerichtet. Nun gab es diesseits keine Ausrichtung mehr und wir in Hoyerswerda haben uns bereiterklärt dies durchzuführen. Der größte Teil der Starter kam aus unserem Verein. Es ist schon seit langer Zeit zu beobachten, dass viele Vereine im SSK6 mit kleineren Starterzahlen bis keine an Wettkämpfen innerhalb des Sportschützenkreises teilnehmen. Vom Wettkampfablauf konnten wir getrennt den zweiten Part der Stahlscheibe durchführen. Es war nicht leicht gute Treffer in Verbindung mit schneller Zeit in den Anschlagsarten zu erreichen. Bei der Fallscheibe gab es Top Zeiten, aber diese musste in drei Durchgängen gebracht werden. Den Kreismeistern und Platzierten herzlichen Glückwunsch.  

 

Aktuelles August – September


Vom 26.08.-04.09.2022 fand die Deutsche Meisterschaft Sportschießen in Garching-Hochbrück statt. Insgesamt haben die sächsischen Sportschützen 36 Medaillen nach Hause geholt. Dies ist seid Bestehen des Sächsischen Schützenbundes das erfolgreichste Abschneiden zur DM in München. 15x Deutsche Meistertitel, 11x Silbermedaillen und 10x Bronze. Im Medaillenspiegel steht damit der Sächsische Schützenbund auf Platz sieben von 20 Landesverbänden.
Der Bike Biathlon wird in diesem Jahr nicht stattfinden.  

21. Landesschützentag und Treffen der Sächsischen Schützenvereine in Zschopau


Erstmals wurden der Landesschützentag und das Treffen Sächsischer Schützenvereine an einem Tag und an einem Ort durchgeführt. Für unsere Vereinsmitglieder bedeutete es recht zeitiges Aufstehen.
Schon am Freitag reisten unsere Vereinsmitglieder Hans-Peter Wulf (Ehrenmitglied im SSB) und Thomas Schlicht (Präsidiumsmitglied SSB) wegen Aufbau in der Mehrzweckhalle und dem Bürgermeisterempfang an. Höhepunkt der Feierstunde des 21. Landesschützentages war der Fahneneinmarsch, zu dem 40 Banner und Standarten der Mitgliedsvereinigungen geführt wurden. Der Oberbürgermeister der Stadt Zschopau Arne Sigmund hielt als erster ein Grußwort. Als zweiten Redner begrüßten wir den Vizepräsidenten des DSB Gerd Hamm. Im Anschluss seiner Worte übergab dem SSB feierlich ein Walther Luftgewehr und Munition der Firma RUAG. Diese sollen bei der verlorengegangenen Jugendgewinnung der letzten beiden Corona Jahre unterstützen und somit wieder Talente entsprechend zu fördern. Des Weiteren wurde der ehemalige Präsident Frank Kupfer für seine unermüdliche Arbeit mit der Ehrenmitgliedschaft des SSB ausgezeichnet. Aus unserem Verein wurde Klaus Andreas der auch der Kreisschützenmeister des SSK 6 Westlausitz ist mit der Goldene Ehrennadel DSB ausgezeichnet. Nach den Berichten der Vizepräsidentin Angela Sättler, dem Landesschatzmeister Frank Detlef Mayrle, der Rechnungsprüferin Annerose Badeke, sowie dem Geschäftsstellenleiter Christian Ores kam es zur Aussprache und Diskussionen. Hierbei kam es bis auf eine kurze Nachfrage zur Satzung zu keinerlei Wortmeldungen. Die Entlastung des Präsidiums, sowie der Haushaltsplan 2022 und die Beiträge für die Jahre 2023-2024 wurden beschlossen. Zum Abschluss wurde die Neufassung der Satzung einstimmig beschlossen, so dass unser Landesverband in Zukunft besser aufgestellt ist und somit in Krisenzeiten besser reagieren kann.
Thomas Schlicht übernahm als Wahleiter den nächsten wichtigen Tagesspunkt. Die 183 Delegierten des 21. Landesschützentages wählten am 20. August 2022 in Zschopau mit großer Mehrheit Roland Ermer zum neuen Präsidenten des Sächsischen Schützenbundes. Auch die Wahl der weiteren Präsidiumsmitglieder verlief erfolgreich. In den kommenden vier Jahren werden Diana Dietrich, Angela Sättler, Matthias Heyne und Martin Kühn als Vizepräsidenten wirksam sein. Auch zwei neue Rechnungsprüfer konnten für die nächsten Jahre gewonnen und gewählt werden. Jörg Plonka aus unserem Verein wurde auch zum Rechnungsprüfer des SSB gewählt. Mit der Übergabe der Fahnennägel (30 Jahre SSB) und dem Singen der Nationalhymne endete der 21. Landesschützentag.
Der zweite Teil war an diesem Tag das Treffen der Sächsischen Schützenvereine. Highlight des TSSV war wiederum der große Schützenumzug, der durch die Motorradstadt Zschopau ging. Mit 500 Teilnehmern aus über 50 Vereinen nahmen neben einer Vielfalt von Schützenvereinen, auch Vereine und Kindereinrichtungen aus ganz Zschopau an diesem Umzug teil. Selbst eine Moderation gab es für die zahlreichen Zuschauer am Wegesrand. Zum Abschluss mündete der Umzug zum Schlossplatz. Auf der Schlossbühne gab es noch einen kleinen Schützenappell. Nach kurzen Gruß- und Dankesworten und einem vorgetragenen Schützengedicht des Vizepräsidenten Martin Kühn, gab es noch Fahnenschleifen für die teilnehmenden Vereine. Anschließend gab es noch das versprochene Freibier und das versprochene Erinnerungsgeschenk. Das abschließende Adlerschießen wurde rege angenommen und wurde letzten Endes von einer Schützenschwester aus dem Vogtland gewonnen. Im Fazit der vielen Stimmen war dies ein toller gelungener Tag. Auch die Vereinsmitglieder unseres Vereins waren dieser Meinung.



 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü