Aktuelles - Schützenverein 1990 e.V. Hoyerswerda

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Aktuelles


Aktuelle Ausschreibungen:

Ausschreibung Lausitz Pokal Trap                     Download
Meldeliste Lausitz Pokal (ausfüllbar im PDF)     Download


Vereinsadlerschießen 2021 um den neuen König


Natürlich wieder ein Samstag und das zum 02. Oktober. Das Wetter war Top mit Sonne und angenehmen Temperaturen.Im letzten Jahr durch Corona gebeutelt und beim Dauerregen mussten wir auf unseren überdachten Stand. Nicht so in diesem Jahr. Der Adlerstand wurde entsprechend den Umbaumaßnahmen auf dem Wurfscheibenstand auch umgebaut. Somit haben wir wieder einen neuen Stand für unser Vereinsleben geschaffen. Mit der Armbrust und der festgelegten Reihenfolge ging es an das Rupfen des Holzadlers. Durch die Aufarbeitung der Armbrust und dem korrekten Einschießen derselben im Vorfeld war diese Treffgenau. Dieser Dank geht an den Schützenbruder Harald Kreidel-Watky. Auch einen Dank an Eberhard Tutzschky der den Adler wieder gestaltet hat. Die ersten Teile fielen nach unten und wurden auch mit großem Beifall aus der Menge belohnt. Kronprinz wurde unser Schützenbruder Ronny Streichert. Der Adler wurde somit immer kleiner, die Teile fielen zu Boden. Jetzt ging es nur noch um das letzte Teil. Armbrust gespannt und Bolzen los so wird man Schützenkönig. Unsere heißt Uwe Bansner für ein Jahr. Jetzt ging es zum gemütlichen Teil an der Feuerschüssel mit kleinem Imbiss. Es wurde Dunkel das Feuer im Kamin im Schützenstübel wurde entfacht und irgendwann schlossen sich langsam die Türen im Verein. Ein großer Höhepunkt ist damit wieder Vereinsgeschichte und läutet auch diese Zeit des Herbstes ein. Die Königsproklamation ist zu unserem Weihnachtschießen im Dezember.    


12. Bike Biathlon – In kleiner Runde


Kaum wieder zurück von den Seniorensportspielen, war am 26. September Sonntag der 12. Bike Biathlon. Wie in den Jahren zuvor, war es in Zusammenarbeit mit dem Sportclub Hoyerswerda Abteilung Radsport, dass dieses Breitensportevent durchgeführt werden konnte. Durch die lange Sportpause aufgezwungen durch die Pandemie, war nur ein kleinen Starterfeld zu verzeichne, Das heißt natürlich nicht, das die Stimmung und der Wettkampfgedanke darunter litt. Selbst das Wetter war bestens. Nach der Anmeldung konnten alle Radsportler die Waffen anschießen um so für sich optimal das passende von Schäftung zu finden. Die Stände waren durch unseren Schützenverein bestens vorbereitet und für jeden Stand wurde ein Aufsichtshabender von uns gestellt. Eine Runde mit dem Rad war 3 km lang. Insgesamt drei Mal musste jeder Radsportler die Runde absolvieren. Dann auf den Schießstand um die fünf Klappscheiben auf 50m zu treffen. Für jeden Fehlschuss musste der Radsportler eine Strafrunde mit dem Rad absolvieren. Somit kamen einige Radsportler dann auf 10 km Radstrecke. Nach den Einzelrennen wurde wie in den Vorjahren noch das Staffelrennen  durchgeführt. Mit dem Massenstart ging es los und alle Teams gingen gleichzeitig auf die Strecke. Bei der Siegerehrung konnten sich die Leistungen sehen lassen. Die Platzierten bekamen Pokale und Urkunden. Unser Schützenverein ehrte entsprechend auch die besten Schießleistungen in den Wertungsklassen. Somit wurde auch die Goldene Platzpatrone für den Schützen mit den wenigsten Treffern entsprechend unserer Tradition vergeben.
Es steht auch wieder fest, 2022 gibt es wieder diesen Wettkampf. Eine Veränderung wird es geben die gesamte Organisation läuft über unseren Verein. Vielen Dank an alle Helfer ob auf der Radstrecke oder auf dem Schießstand. Nur mit Euch lebt dieser sportliche Höhepunkt.  



Seniorensportspiele SSB in Dresden und Neiden war ein Erfolg


Am Samstag dem 25. September waren die Seniorensportspiele des Sächsischen Schützenbundes In Dresden für die Wettbewerbe der Kugeldisziplinen. In Neiden zum gleichen Zeitpunkt waren die Wettkämpfe in der Wurfscheibe Trapp und Skeet. An beiden Veranstaltungsorten waren Schützen und auch Kampfrichter von unseren Verein vor Ort. In Dresden war es die Disziplin 50m KK-Gewehr Auflage an denen unsere Senioren dort an den Start gingen. Klaus-Dieter Fürst belegte hier bei der Wertung Senioren V. In Neiden bei der Wurfscheibe im Wettbewerb Trap schlugen wir uns recht achtbar. So konnten wir in der Wertungsklasse Herren III mit Sylvio Pohl der Gold holte und Lutz Schreivogel der im Stechen um Platz 2 oder 3 die silberfarbende sich erkämpfte schon recht stolz sein. Des Weiteren gab es Silber für unseren befreundeten Schützen Peter Maschke in der Wertungsklasse Herren IV. Rang 2 und damit auch silbernes Edelmetall erkämpfte sich auch Thomas Schlicht in der Wertung Herrenklasse II. Auch unsere Schützen die hier laut Alterszulassung nicht am reellen Wettkampf starten durften, zeigten hier aber auch, dass Ihre Leitungen auf einem olympischen Stand beachtlich waren. Ein toller Erfolg für unseren Verein. Nach dem langen Wettkampftag bedankten wir uns bei den Ausrichtern und freuen uns auch auf die Begegnung im kommenden Jahr.  

1. Leistungskontrolle Druckluft


Nach langer Bauzeit und der Einweihung des Druckluftwaffenstandes hatten wir die Kreismeisterschaften 2020, Landesbestenermittlung SSB 2020 und die Landesmeisterschaften Auflage aller Disziplinen 2021 als Veranstaltungen bei uns. Nach zehn Jahren ohne Druckluftstand waren wir glücklich wieder dies zu haben. Der Plan war mit der Fertigstellung sobald an den Aufbau einer Nachwuchstruppe heranzugehen. Leider wurde durch die Corona Pandemie dies erst mal zunichte gemacht. Training fand leider nicht statt. Mit dem Monat Juni ging es wieder los. Am Sonntag dem 12. September war die erste Leistungskontrolle für alle Druckluftschützen von jung bis alt und von Freihand bis zur Auflage angesetzt. Alle Stände waren soweit voll und mit Wettkampfcharakter absolvierten unserer Vereinsmitglieder  diesen Vormittag.

 
 

2.Runde VJZP – Spätsommerrunde 2021

Richtig gelesen – Spätsommerunde. Durch das Pandemie-System-Corona ist in diesem Jahr
Alles ein wenig anderes. So war mit dem Termin 11. September die zweite Runde angesetzt.
Am Donnerstag zuvor und nach geltendem Reglement war ein Vorschießen aus triftigen Gründen gestattet. So kamen wir mit dem Wettkampftag auf  95 Starter. Nach dem letzten Schuss und der Auswertung gab es drei Tagessieger mit gleicher Ringzahl 116 und gleicher Anzahl 12er und 11er. Das gab es soweit auch noch nicht. Bester aus unserem Verein war Lutz Schreivogel mit 115 Ringen. Bei der Mannschaftswertung gingen die Freitaler als Sieger hervor, die auch die Gesamtwertung anführen. Die erste Mannschaft von unserer Seite „Die
Sandlatscher" stehen mit dem zweiten Wettkampf  auf dem dritten Platz. Mit zwölf Sternschäden  auch hier mal wieder ganz toll dabei. Die letzte Runde November wird dann zeigen wer in diesem Jahr sportlich die Nase vorn haben wird. Wir freuen uns auf diese Begegnung. Unser Dank geht auch an die fleißigen Helfer, die wieder im Hintergrund zum Gelingen des Wettkampfes beigetragen haben.

 
 

Jahrestag Tellerschießen 2021 – wie im Jahr zuvor "Nachgeholt"

Am 17. März dieses Jahres sind wir als Verein 31 Jahre alt geworden. Genau immer auf diesem Termin, egal welcher Wochentag Feiern wir unseren Geburtstag. Leider konnten wir zu dem 17. März leider diese nicht durchführen. Die Pandemie mit dem Namen Corona und die gesundheitlichen Verfügungen legten wie im Jahr zuvor dies auf Eis. So kam es zu dem Termin am 04. September. Startzeit für den Vorkampf war auf 10.00 Uhr festgelegt bis ca. 14.00 Uhr. Einige Schützen von uns waren in Dresden zum 08 Cup und wollten natürlich auch am Tellerschießen teilnehmen. Der Vorkampf fand auf unseren historischen Schießautomat von 1929/1930 satt. Nach diesem Vorkampf gingen je die besten acht Schützen an die 50m Startlinie für den finalen Tellerschuss. So konnte mit dem besten Schuss in dieser Runde den Vereinsteller
Hans-Jürgen Schubert gewinnen. In angenehmer Runde klang auch dieser Tag für unseren Verein dann auch noch aus.


Herbstpokal Wurfscheibe 2021 war ein voller Erfolg


Der Samstag mit dem Datum 28. August war voll im Zeichen für das Team Flinte in unserem Verein. Mit einer kleinen Abordnung von sieben Schützen standen wir an den Startline auf dem Wurfscheibenstand. Ein großer Teil unser WS Truppe hatte Urlaub zu diesem Zeitpunkt. Das ist leider der Allgemeinlage geschuldet im Zeichen der Pandemie im Jahre zwei. Bestanteil der Ausschreibung war das alle mit der gleichen Munition schossen. Erschwerend kam dazu, dass es für den Treffer mit dem ersten Schuss 3 Punkte gab und mit dem zweiten Schuss 2 Punkte. Das Gesamtstarterfeld bestand aus ca. 40 Schützen. Das Feld war dicht angesiedelt. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Der Pokalsieg erster Platz ging an unsere erste Mannschaft mit 93 Punkten. Auch unsere weitere Mannschaft belegte den zweiten Platz mit 90 Punkten,
In der Einzelwertung waren wir mit vorn dabei. So belegten wir in der Einzelwertung den 1. Platz  mit den Schützen Thomas Schlicht und der 2 Rang ging an Peter Maschke. Zwei weiter Schützen von uns waren auch noch in den Top Ten. Schwerer Wermutstropfen und unverständlich dazu, war das nicht aushändigen eines Gesamtprotokolls. Die Begründung des Veranstalters ist der Datenschutz. Dem Veranstalter versuchten wir im Nachhinein zu erklären, dass durch die allgemeingültigen Bestimmungen der Sportler mit seinem Start das Einverständnis gibt das ein Protokoll mit dem wettkampfrelevanten Daten erstellt wird.
Herzlichen Glückwunsch an alle und es lohnt sich das zielgerichtete Training bei uns eigentlich doch.   


 
 

                      
43. Elbepokal in Großdobritz…..mit tollen Erfolg für Sylvio


Ein langes Wochenende war das für Sylvio Pohl. Vom 14.-15. August 2021 war in Großdobritz der 43. Elbepokal in der Disziplin Trap und Skeet angesetzt. Zwei lange Tage mit dem Olympischen Programm über 125 Wurfscheiben. Nach 75 Wurfscheiben war die Einteilung für das Starterfeld in die A und B Wertung. Finalteilnahme für unser Vereinsmitglied Sylvio Pohl und mit der Belohnung für sein fleißiges Training, in diesem Wettkampf mit dem Podiumsplatz auf dem dritten Rang. Herzlichen Glückwunsch von unserer Seite für diesen tollen Erfolg..


 


Roland Ermer kam mit dem Innenminister von Sachsen


Am Donnerstag dem 12. August war unser Schützenbruder von der Sgi. Bernsdorf O.L.e.V. als Kandidat für den Deutschen Bundestag Roland Ermer mit dem Innenminister Sachsen Prof. Dr. Roland Wöller und dem Landrat des Landkreises Bautzen Michael Harig zu Gast auf unserem Schießstand an der B97. Ein langer politischer Arbeitstag lang schon hinter ihm, aber es wurde organisiert, dass eine Veranstaltung mit den Vertretern der Vereine im Sportschützenkreis 6 Westlausitz hier bei uns durchgeführt wurde. Reichliche Fragen zu dem aktuellen Waffengesetz, der sportlichen Weiterentwicklung im Land Sachsen und Themen die so auf dem Schuh drückten wurden in offener und auch kritischer Diskussion zur Sprache gebracht. Da bei solchem reichlichen Stoff der Zeitplan ein wenig überzogen wurde war schon von vorne rein abzusehen. Besonders das Parteiprogramm der Grünen, die mit Ihrer Festschreibung uns als Sportschützen in Deutschland abschaffen wollen mit dem Wegfall des privaten Waffenbesitzes erregte uns alle an diesem Tag. Zum Abschluss besichtigte die gesamte Delegation unseren Schießstand mit all seinen Bahnen und kam auch mit dem Schützennachwuchs auf dem Druckluftwaffenstand ins Gespräch. Zum Ende der Veranstaltung kam die Zusicherung, das wir Sportschützen keine Gefährdung für der Gesellschaft sind.


 


1.Runde VJZP – Sommerunde 2021


Normalerweise ist die Sommerunde des Vier-Jahreszeiten-Pokals die dritte Begegnung. Durch das langanhaltende Pandemie-System-Corona ist aber alles anders. In diesem Jahr mit dem Termin 7-August war unsere erste Runde. Am Donnerstag zuvor und nach geltendem Reglement war ein Vorschießen aus triftigen Gründen gestattet. So kamen wir mit dem Wettkampftag auf  90 Starter. Auch ein recht guter Start und auch 17 Mannschaften wurden gemeldet. Ein recht großes und herzliches Hallo war entsprechend auch angesagt. Nach so langer Zeit sah man die Schützenfreunde nun endlich wieder vereint im freundschaftlichen Wettkampf. So war auch schon das erste Achtungszeichen mit dem Tagessieg von 119 Ringen von 120 möglichen von Thomas Dumpf vom Dresdner SV zu verzeichnen. Auch die Sternschäden mit sieben an der Zahl waren erfreulich für unseren Verein. Nach dem ersten Wettkampf ist auch wieder alles offen in der Mannschaftswertung. Nun ist die zweite Runde am 11. September angesetzt, so das wir im Herbst mit drei Runden eine faire Wertung für die Gesamtwertung 2021erreichen können.
Unser Dank geht auch an die fleißigen Helfer, die wieder im Hintergrund zum Gelingen des Wettkampfes beigetragen haben.


 


Landesmeisterschaften KK-100m Gewehr

Samstag die Auflagewettbewerbe und einen Tag später am 11. Juli 2021 stand unser Schießstand wieder im Wettkampfmodus. Diesmal in der Disziplin KK-100m. Gegenüber dem Vortag mit einer Starterzahl die gerade an die Zahl zehn heranreichte. Aber auch im zweiten Jahr der Pandemie fanden Sportler zu uns damit sie sich messen konnten und auch vielleicht das Ticket für die Deutsche Meisterschaft hier lösen könnten. Gegenüber dem Vortag war es sehr ruhig und manch einem Kampfrichter und Helfer sah mahn das lange Wochenende mit der langen Vorbereitungszeit an. Aber wir in Hoyerswerda gehen die Verpflichtung ein, nach Besten die uns angetrauten Wettkämpfe durchzuführen. Mit der Siegerehrung und den abschließenden Worten des Landesportleiters Matthias Heyne ging das Wettkampfwochenende seinem Ende entgegen  



Landesmeisterschaften Auflage-Wettbewerbe 2021


Anfang des Jahres stand es nicht gut im Zeichen von Sport und Wettkämpfe. Aber durch
die Corvid19 Lockerungen war es möglich termingerecht am 10. Juli 2021 die Landesmeisterschaften in der Auflage bei uns durchzuführen. Durch den Ausfall der Landesmeisterschaft Druckluftwaffen, wurden auch die Wettbewerbe der Auflage im Druckluftwaffenbereich mit der Pistole und dem Gewehr ausgetragen. Dazu planmäßig die KK-Gewehr Auflage 50m und 100m, Sportpistole Auflage und 50m Pistole Auflage. Ein straffes Programm für den Tag. Am Tagesende mit Beendigung des Wettkampfes verzeichneten wir 176 Starts eine Anzahl von neuen Landesrekorden. Solch ein Wettkampf in dieser Qualität abzuspulen hat viel Vorbereitung im Vorfeld, ein starkes Team in der Durchführung auf sich zu vereinen. Allen Mitwirkenden soll hiermit ein großer Dank dazu ausgesprochen werden. So ging der Wettkampftag gegen 18.50 Uhr mit der Siegerehrung zu Ende, wo es dann reichlich Edelmetall entsprechend der erschossenen Leistungen zu verteilen gab. Und manch ein Sportler hatte da schwer zu tragen.




Arbeitseinsatz 2021 auf dem Schießsportgelände an der B97 in Hoyerswerda


Am Samstag dem 05. Juni war laut Veranstaltungsplan großer Arbeitseinsatz geplant. Durch den Stillstand, bedingt durch die Corona-Pandemie waren wir seit dem November 2021 zum sportlichen Stillstand verbannt. In der langen Zeit haben wir natürlich Baumaßnahmen in kleinen Gruppen durchgeführt. Aber an diesem Wochenende hieß es den gesamten Schützenstand Fit für die Wiedereröffnung zu machen. Die großen Flächen mussten mit dem Rasenmäher runter geschnitten werden, eine Truppe kümmerte sich um die Einfahrt auf unserem Gelände. Hier war es nötig die Fahrbahnfläche instand zu setzten. Die Ordnung und Sauberkeit wurde auf allen Ständen hergestellt. Die Scheibenautomaten auf dem 50m KK-Langwaffenstand wurden betriebsbereit gemacht. Der junge Schützennachwuchs war mit Anfertigen von Scheibenmaterial für die 100m Wettbewerbe beschäftigt. Die Reparatur der Dachhaut wurde vorgenommen, die Pflege der Außenanlage und der Grünanalage. Im großen Mehrzweckgebäude wurden Verputzarbeiten vorgenommen. Viele Vereinsmitglieder, die seit längeren nicht mehr auf dem Stand waren, zeigten sich überrascht was seit dem gesetzlich verordneten Stillstand an Baumaßnahmen geschafft wurde.     
Dank dem guten Wetter, war es möglich die Etappenziele und darüber hinaus noch weitere Aufgaben zu erledigen. Am Tagesende war für alle sichtbar was geschaffen wurde. Der Vorstand  bedankt sich bei allen Mitstreitern an diesem Wochenende für die geleistete Arbeit und den Einsatz.


Aktuelles aus dem Verein



Werte Vereinsmitglieder, befreundete Vereine und Gäste unseres Schützenvereins!

Wir hatten einige technische Probleme in der letzten Zeit für die Bearbeitung der Webseite. Dieser Fehler ist behoben, sowie sind wir per Mail wieder erreichbar.


Auf Grund der anhaltenden Pandemie und der aktuellen Sächsischen Corona-Schutzverordnung, sehen wir uns  leider veranlasst, unsere Sportstätte  weiterhin für den
Trainings.- und Wettkampfbetrieb zu schließen.
Die aktuelle Corona-Verordnung werden wir nicht zum Download stellen, da sich ständig die Änderungen ergeben.

Aber trotz alledem, wird in kleinen Gruppen fleißig das Vereinsgelände und die Gebäude bebaut oder Instandgehalten. Dazu ein paar kleine Bilder...... und weiterhin gab es ohne viel Aufsehen die Überreichung eines Spendenscheck von der ENVIA.



 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü